Müller-Gysin AG - Internationale Transporte

Titel DE

Headerbild_3.jpg

Je nach Produkt ist das Transportieren in definierten Temperaturbereichen möglich. Neu transportieren wir auch Kleinmengen, Teil und Komplettladungen nach England und zurück - minus 25° C bis plus 25° C, zu jeder Jahreszeit. Wir verfügen über modernste Klimatechnik für die unterschiedlichsten Anwendungen wie Multitemperatur und Trennwand. Durch die regelmässige Wartung und Reinigung der Auflieger reist ihr Produkt jederzeit in einem auf dem neusten Stand einsatzbereiten Fahrzeug. Prüfen Sie auch unsere ambient UK Transportangebote und Verzollungsdienste. Profis vertrauen Profis - wir fahren auch auf neutraler Basis für unsere Speditionskollegen.

 

 

Kaum ist das Ende der Bauzeit für die massive Kapazitätenerweiterung des Panama Kanals (vor 100 Jahren eröffnet) mit angekündigter Fertigstellung für 2015 absehbar, kündigt die ägyptische Regierung einen Ausbau der heute noch einspurigen Abschnitte ihres Suez-Kanals (vor 145 Jahren eröffnet) zur Verdoppelung der Durchfahrtskapazitäten an. Die damit verbundenen Investitionen von je 7 Milliarden US$ sind bei jährlich steigendem Welthandelsvolumen sicher zu rechtfertigen und in der Schifffahrtsbranche mit immer grösseren Containerschiffen hoch willkommen. Es geht auch um wichtige Einnahmequellen für die Betreiberländer, die weitere Entwicklung deren Sonderwirtschaftszonen entlang dieser Wasserstrassen und nicht zuletzt um eine gehörige Portion Prestige der amtierenden Machthaber, wie das neuste Projekt von Präsident Ortega in Nicaragua deutlich macht, der seiner Bevölkerung einen wirtschaftlichen Aufschwung verspricht. Ob der angekündigte Bau eines als Konkurrenz zum Panamakanal gedachten Nicaragua Kanals auf einer Länge von 280 km durch den Nicaraguasee führend (Panamakanal 80 km), mit einer projektierten Investition von 40 Milliarden US$ allerdings je in Betrieb genommen wird, bleibt offen. Da spielen sicher auch die geopolitischen Interessen des chinesischen Investors HKND eine Rolle und der Rohstoffhunger der asiatischen Volkswirtschaften, ist doch das Projekt mit einem Konzessionsvertrag von 50 Jahren Laufzeit an die Chinesen gebunden.

 

 

Bei herrlichem Wetter rockte Wanda Jackson die Rockabilly Fans am Route 66 Festival im idyllischen Aarburg. Ein Flair von grenzenloser Freiheit lag über dem Festgelände: der feine Geruch von Hotdogs und Pancakes verführte manch einen Besucher. Die Müller-Gysin AG präsentierte am Messestand auf dem Tipi-Platz ihre weltweiten Auto- und Ersatzteile-Transportdienstleistungen. Wir trafen neue und auch bekannte Gesichter zu interessanten Benzingesprächen inklusive dem Austausch über den einwandfreien Versand von Fahrzeugen und Ersatzteilen.

Bereits eine Woche später, am 14. September 2014 traf sich die US-Szene am US Car Meeting im Volkiland in Volketswil. Die Einfahrt der dröhnenden Ami-Schlitten weckte Emotionen bei Gross und Klein, wie auch bei den zahlreichen, frisch herausgeputzten Chihuahuas!

Die Ausstellsaison in der Car-Logistik geht für uns im 2014 nun zu Ende. Der nächste Termin ist die OTM in Fribourg am 21./22. März 2015. Wir freuen uns jetzt schon auf Ihren Besuch!

 

 

Wussten Sie, dass die Tulpe ursprünglich gar nicht aus Holland kommt? Die Heimat der Tulpe liegt im asiatischen Raum. Der Erzählung nach brachte ein Diplomat 1593 eine erste Tulpenzwiebel nach Holland. In der Zeit um 1634 bis 1637 brach dann der grosse Tulpenwahn aus: Torfstecher, Bauern, Kaufleute und einfache Bürger setzten Zwiebeln, in der Hoffnung auf die schönste Blüte.

Die Tulpenzwiebeln wurden zum Spekulationsobjekt und wechselten für viel Geld die Hand. 1637, am schwarzen Freitag, wollte jeder nur noch verkaufen und selber keine Tulpenzwiebeln mehr einkaufen. Das Wirtschaftschaos war perfekt, woraufhin der Staat die Spekulation verbot. Viele Holländer waren vollständig ruiniert und der Tulpenwahn nahm glücklicherweise ein Ende.

 

Wir sind für Sie täglich im Raum Benelux und ganz Europa unterwegs!

 

 

Kaum ein Mythos haftet den Vereinigten Staaten von Amerika so sehr an wie die Verheissung grenzenloser Freiheit auf der Strasse. Route 66 - keine andere Strasse der Welt weckt so viele Emotionen. Mit einem offenen Chevy oder einer Harley die Welt und die traumhaften Sonnenuntergänge geniessen - Lebensfreude pur!

 

Ab 2015 wird auch die Schweiz "ihre" Route 66 einweihen - die Grand Tour of Switzerland führt über 1600 Kilometer durch alle 4 Landesteile an den schönsten Attraktionen der Schweiz vorbei.

 

Importieren Sie mit Müller-Gysin AG für die Schweizer Tour den Chevy, die Harley und die dazugehörenden Teile im wöchentlichen Sammel-Container bis Basel!

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok